Knete - selbstgemacht

Kommen wir mal kurz zu den wichtigen Dingen im Leben - darum schreibe ich euch hier mal ein Rezept für selbstgemachte Knete auf, das ich vor vielen Jahren erhielt. Es hat mir gute Dienste geleistet, als meine Kinder sich noch mit solcherlei Dingen beschäftigten. Nun wird es also Zeit, es weiterzugeben und ich hoffe, ihr findet Verwendung dafür und habt genauso viel Spaß an den tollen kreativen Sachen, die man damit formen kann. 

Ach, und sorry an alle, die bei der Überschrift dachten, es gäbe hier eine Anleitung zum Falschgeld drucken! ;-)

 

Rezept für Knete

 

Hier die Zutaten:

 

400 g Mehl


200 g Salz


2 EL (40g) Alaun (gibt es in der Apotheke, ist nicht teuer und unbedenklich in der Menge - trotzdem natürlich alles auf eigene Gefahr! Blabla - nur der Form halber. Man kann Alaun wohl auch weglassen, ich hatte es drin, daher kann ich zum Rezept ohne nichts sagen).

 

3 EL Öl (kein Ölivenöl)

 

Lebensmittelfarbe (gibt es im Supermarkt bei den Backzutaten - nicht ganz billig, aber mehrmals verwendbar)

 

1/2 L warmes Wasser


___

 

Und so geht es:

 

Mehl, Salz und Alaun vermischen.

Wasser-Öl-Gemisch hinzufügen und gut durchmischen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Zum Schluss die Farbe(n) einarbeiten.

Den Teig zum Aufbewahren luftdicht verschließen.

Hält sich etwa 3-4 Monate. Theoretisch zumindest. ;-)

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kirsten (Dienstag, 03 April 2012 23:12)

    Ich bin zwar auch schon eine Weile aus dem Knetalter raus, aber ich habe einfach Lust, dass Rezept auszuprobieren... vielleicht mache ich es mal! Frohe Ostern!

  • #2

    hannajulian (Donnerstag, 05 April 2012 01:11)

    @Kirsten
    Na, dann mal viel Spaß! :-)