Meine Rezension zu Einladung mit Begleitung von Florian Höltgen

Nicht nur zur Weihnachtszeit

„Einladung mit Begleitung“ ist eine unterhaltsame Gay-Romance, die auch außerhalb der Weihnachtszeit gelesen werden kann.

Samanthas bester Freund Marc hat eine dumme Angewohnheit, die seine und Sams Freundschaft immer wieder auf eine harte Probe stellt. Der schwule Marc macht ihr nämlich häufig die Männer streitig, auf die die attraktive Sam ein Auge geworfen hat. Dennoch entschließt sie sich, ihn zu einer Firmenweihnachtsfeier mitzunehmen … und das Chaos nimmt seinen Lauf. Dabei macht es viel Spaß, die Entwicklung der Beziehung zwischen Marc und Jaylin mitzuerleben.

Der Leser wird in dieser Geschichte von Florian Höltgen aber nicht nur überrascht und leicht unterhalten, sondern auch elementare Fragen zu Freundschaften zwischen Hetero-Frauen und schwulen Männern werden hier auf unterhaltsame Art thematisiert – das hat mir gut gefallen.

Mein Fazit: Eine Story, die man auch außerhalb der Weihnachtszeit lesen kann – und sollte!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0